Wann, wenn nicht jetzt...

... ist es Zeit für alles, was das Leben wirklich reicher macht? Für ein gelebtes, lässiges Selbstverständnis von Frauen, die sich mit + – 50 wohler, entspannter und besser fühlen als je zuvor – und genau das ausstrahlen. BeFifty ist ein Blog von drei dieser erfolgreichen Frauen – mit sehr konkreten statt allgemeinen Profi-Tipps und Themen rund um Fashion / Beauty / Travel.  Also los: Like to BeFifty.

Beate (Travel), Vanessa (Beauty) und Mischa (Fashion) (v.l.n.r.)

Bilderreise Amalfiküste

Bilderreise Amalfiküste

Blick auf die Amalfiküste vom Standort Ravello

Blick auf die Amalfiküste vom Standort Ravello

Italien ist für mich immer eine Reise wert! Dieses Jahr haben wir die Amalfiküste besucht und ja, sie ist genauso schön, wie sie auf den Bildern wirkt. Das Licht ist sehr speziell, das Wasser klar und die steile Küste einfach eine tolle Kulisse. Die meisten Hotels liegen am Hang, das heißt, man läuft immer Stufen. Sehr viele Stufen. Aber es lohnt sich. Schaut selbst und genießt! 

Blick von unserem Hotel auf die Bucht von Mairori 

Blick von unserem Hotel auf die Bucht von Mairori 

Wir haben sechs Nächte im Hotel Botanic San Lorenzo in Maiori gewohnt. Das Hotel liegt versteckt in dritter Reihe und wirkt auf den ersten Blick nicht spektakulär. Das ändert sich, sobald man mit dem Aufzug oben ankommt und die herrliche Hotelanlage und den schön angelegten Garten sieht. Vom Aufzug zum Hotel sind es nochmal einige Stufen, das sollte man bei der Buchung unbedingt beachten. Unser Zimmer war recht klein, dafür hatten wir einen sehr großen Balkon mit Blick auf die Bucht. Traumhaft! Das gesamte Hotel ist sehr liebevoll gestaltet, das Frühstück für italienische Verhältnisse sehr reichhaltig und von sehr guter Qualität. 

http://www.hbsl.com/web/

Maiori ist nur eine kurze Fahrt von Amalfi entfernt. Wir haben das Auto stehen gelassen und haben ein Linienboot genommen. Eine gute Entscheidung, da wir weder einen Parkplatz suchen mussten und zudem während der Fahrt einen herrlichen Blick auf die Küste hatten. 

Mir persönlich hat Maiori als Ort sehr gut gefallen. Er ist sehr italienisch, zu 95 % sind italienische Urlauber im Ort, der Strand und die Badebucht ist für die Amalfiküste außerordentlich großzügig. Man kann zu Fuß alles bequem erreichen, es gibt eine kleine Fußgängerzone sowie eine Strandpromenade mit schönen Restaurants. Es hat mich ein wenig an das Italien meiner Kindheit Mitte der 70er Jahre erinnert. Herrlich! 

Wenn Ihr in der Gegend seid, solltet Ihr unbedingt Ravello besuchen. Ravello liegt etwas oberhalb und man hat von dort aus einen spektakulären Blick auf die gesamte Küste. Viele kleine Restaurants sind im überschaubaren Ort verteilt. Ravello ist ein Touristenort, keine Frage, aber nach 19 Uhr ist es wesentlich ruhiger, das Licht wird noch schöner und der gesamte Ort atmet auf. 

 

 

Ristorante Torre Normanna

Ristorante Torre Normanna

Wir haben einige Male sowohl im Hotel als auch in diversen Strandlokalen sehr gut gegessen. Es war qualitativ immer ausgezeichnet und preislich im Rahmen. Da spiegelt sich einfach wieder, dass fast ausschließlich Italiener im Ort wohnen. 

Das meiner Meinung nach beste Restaurant im Ort ist das Ristorante Torre Normanna. Es liegt etwas vorgelagert im Wasser, wunderschön in einer alten Burg. Sehr schönes und gehobenes Ambiente mit einem traumhaften Ausblick, hervorragende Qualität.

http://www.torrenormanna.net

Blick vom Hotel Torre Normanna

Blick vom Hotel Torre Normanna

Auf dem Weg von Maiori nach Amalfi 

Auf dem Weg von Maiori nach Amalfi 

Weinberge in Ravello

Weinberge in Ravello

Ravello 

Ravello 

Amalfi   

Amalfi 

 

kb

Eine Stylistin zieht an -12-

Eine Stylistin zieht an -12-

ilovegreatbritain - gut schlafen in London

ilovegreatbritain - gut schlafen in London