Wann, wenn nicht jetzt...

... ist es Zeit für alles, was das Leben wirklich reicher macht? Für ein gelebtes, lässiges Selbstverständnis von Frauen, die sich mit + – 50 wohler, entspannter und besser fühlen als je zuvor – und genau das ausstrahlen. BeFifty ist ein Blog von drei dieser erfolgreichen Frauen – mit sehr konkreten statt allgemeinen Profi-Tipps und Themen rund um Fashion / Beauty / Travel.  Also los: Like to BeFifty.

Beate (Travel), Vanessa (Beauty) und Mischa (Fashion) (v.l.n.r.)

Luxus für die Füße - endlich schmerzfrei

Luxus für die Füße - endlich schmerzfrei

Zwei von drei BeFiftys haben Probleme mit ihren Füßen. Optisch liegen unsere Füße ganz weit vorne, aber sie sind so filigran, dass sie extrem empfindlich sind. Leider! Und mit den Jahren ist das nicht besser geworden. Wir lieben schöne, ausgefallene Schuhe und High Heels. Aber mit einem Fersensporn und einer Entzündung im Ballen ist man in der Schuhwahl sehr eingeschränkt.

Leider sind die Möglichkeiten bei dieser Art von Entzündungen sehr beschränkt. Für mich hieß es erst einmal schonen, schonen, schonen und möglichst den Druck auf den Ballen reduzieren. Also steckten meine Füße in den schrecklichsten Schuhen aller Zeiten: in Crocs! 

Nach einer gewissen Zeit verursachten auch diese Schmerzen und ich suchte nach einer Alternative. Wie so oft fallen einem in der Not Dinge ein, die längst vergessen sind. Und so kam mir plötzlich das Wort „FitFlop“ in den Kopf und meine Freundin, die erzählte, dass diese ihre Mutter (!) tragen würde. 

Nach kurzer Recherche habe ich bei Amazon ein paar FitFlops bestellt, die optisch gerade noch so in meine Schmerz-Welt passten, aber von meiner Schuh-Welt ganz weit entfernt waren.  Die Schuhe sind wirklich nicht schön oder trendy, aber eine gute Alternative, wenn die Füße schmerzen. Ich habe mir das Modell „The Skinny“ gekauft, das war das einzige Modell, das für mich optisch in Frage kam. Die Headline auf der FitFlop-Seite lautet „How can something this comfy look this good ?“, dazu sage ich mal nichts...

Modell The Skinny in schwarz. 

Modell The Skinny in schwarz. 

Modell The Skinny in silber.

Modell The Skinny in silber.

 

FitFlops sind optisch eine deutliche Steigerung zu Crocs und im Sommer wirkliche eine gute Alternative zu Flip Flops. Und in der Tat, sie sind unfassbar bequem und ich hatte das erste mal seit Monaten keine schmerzenden Füße. Das war wirklich einen Offenbarung. 

Laut FitFlop ist das Geheimnis die microwobbleboard-Zwischensohle mit Zwischendichte. Die extrem bequeme Sohle wirkt stoßdämpfend und optimiert die Druckverteilung. Und zwar genau an den Stellen, an denen es weh tut: an der Ferse und am Ballen. 

Und ich wiederhole: es funktioniert!

Online bekommt man sie z.B. bei Amazon oder auf der FitFlop-Homepage. Da bei Amazon die Rücksendung kostenlos war, habe ich mich für Amazon entschieden. 

Hier geht es zu Amazon Fit Flops.

http://www.fitflop.eu/de/womens/womens-sandals/190035026745.html?q=skinny&start=7

Parallel bekam ich von meinem Orthopäden Einlagen verschrieben. Das sind alles Sachen, die man als modebewusste Frau nicht haben möchte. Ich war überrascht, wie dünn die maßgefertigten Einlagen waren und dass sie in einen Großteil meiner flachen Schuhe passen. Ich habe drei Varianten: ein paar Sporteinlagen für die Turnschuhe, ein paar sehr schmale und dünne für die Stiefel und ein paar breitere und dünne für meine Sneakers. 

Mittlerweile ist es schon ein "running gag" unter den BeFiftys, wenn wir am anderen neue Schuhe entdecken und begeistert sind. Meist folgt gleich im nächsten Satz: “Und es passen sogar meine Einlagen rein!“  

Das absolute Highlight sind für mich allerdings meine maßgefertigten Flip Flops (ja, richtige Flip Flops, keine FitFlops) mit individuellem Fußbett, d.h. die Einlagen sind direkt in die Flip Flops integriert . Ich habe ein Modell in schwarz gewählt, mit Lammfell-Bezug auf der Sohle, und ich laufe fast wie auf Wolken! Das Lammfell ist auch an warmen Tagen extrem angenehm zu tragen und dämpft noch zusätzlich. 

 

Für "Hallux valgus-Füße" haben wir einen zusätzlichen Tipp: In den letzten Wochen haben wir die Schuhe von LaShoe getestet und Mischa war absolut begeistert von dem Tragekomfort und der Optik. Was uns besonders gefreut hat, waren die durchweg positiven Rückmeldungen vieler Leserinnen.  Das sind die Momente, in denen bloggen richtig Spaß macht und viel auf emotionaler Ebene zurückkommt :-). Danke für Euer Feedback!

Hier geht es zu dem LaShoe Video und hier zu LaShoe direkt. 

IMG_9661.jpg

 

Ich habe das große Glück, dass ich in München ein ausgezeichnetes Fachgeschäft mit Orthopädie-Technik habe. Dort wurde ich sehr geduldig, mit ganz viel Liebe zum Detail und fachkundig von Herrn Seemüller beraten. Ich war einfach dankbar, dass jemand ein offenes Ohr für eine kleines, aber für mich doch sehr großes Problem hatte. 

Herrn Seemüller findet ihr bei ERTLRENZ in der Brienner Straße in München . 

https://www.ertlrenz.de/de/

P.S. Bei meinen Skischuhen war ich übrigens schlauer, da besitze ich schon seit Jahren ein Modell der Firma Strolz, das individuell in Hand- und Maßarbeit meinen Füßen angepasst wurde. Eine der beste Investitionen, die ich je gemacht habe. Die Schuhe passen wie angegossen, drücken nicht und die Kraftübertragung auf den Ski ist perfekt. 

Nähere Infos gibt es hier: http://www.strolz.at/de/skischuh/ 

ERTLRENZ bietet auch einen individuellen Skischuh an, mit diesem habe ich allerdings keine Erfahrung. 

Für "Hallux valgus-Füße" haben wir einen zusätzlichen Tipp: In den letzten Wochen haben wir die Schuhe von LaShoe getestet und Mischa war absolut begeistert von dem Tragekomfort und der Optik. Was uns besonders gefreut hat, waren die durchweg positiven Rückmeldungen vieler Leserinnen.  Das sind die Momente, in denen bloggen richtig Spaß macht und viel auf emotionaler Ebene zurückkommt :-). Danke für Euer Feedback!

Hier geht es zu dem LaShoe Video und hier zu LaShoe direkt. 

©Fotos Beate Finken

Die Lieblingslooks einer Stylistin -26-

Die Lieblingslooks einer Stylistin -26-

Sommerfeeling New York  - aktiv geniessen

Sommerfeeling New York - aktiv geniessen