Wann, wenn nicht jetzt...

... ist es Zeit für alles, was das Leben wirklich reicher macht? Für ein gelebtes, lässiges Selbstverständnis von Frauen, die sich mit + – 50 wohler, entspannter und besser fühlen als je zuvor – und genau das ausstrahlen. BeFifty ist der Blog von Beate, eine dieser erfolgreichen Frauen – mit sehr konkreten statt allgemeinen Profi-Tipps und Themen rund um Fashion / Beauty / Travel. Also los: Like to BeFifty.

 

 © Foto: Johanna Link / Donna Magazin 

© Foto: Johanna Link / Donna Magazin 

Fake or real - Woran erkenne ich eine echte Chanel-Tasche?

Fake or real - Woran erkenne ich eine echte Chanel-Tasche?

Wisst Ihr, was 1955 eine Chanel 2.55 gekostet hat? 180 Euro! Tja, 1955, denkt Ihr jetzt, aber genauso ging die Entwicklung weiter. Kontinuierlicher Preisanstieg, jedes Jahr. 2010: 2315 Euro, 2016: 3980 Euro, 2018: 4480 Euro. Und ein Ende ist nicht abzusehen.

Über die neue Lust an Second Hand

Vintage und Second Hand Shopping sind aktueller denn je! Mir gefällt dieser Trend, vor allem unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und der Individualität. Zudem mag ich "preloved" Taschen sehr gerne. So kann ich mir das eine oder andere Stück leisten, das zum Originalpreis mein Budget sprengen würde. Seid Ihr zum Beispiel bereit, gewisse Abstriche zu machen, was den Zustand angeht und sucht einen guten Preis, dann lohnt es sich, Anbieter miteinander zu vergleichen.

"Don't be like the rest of them, darling." Coco Chanel

Ich habe in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit Second Hand Taschen gemacht und mir auch kürzlich eine wunderschöne Handtasche von Chloé gekauft. Für meine Begriffe war sie wie neu und sie hatte ganz geringe Gebrauchsspuren. Gekauft habe ich sie in einem Online-Store mit Echtheitscheck. Das war mir sehr wichtig, denn sonst kann günstiger leicht sehr teuer werden.

Mittlerweile sind die Fälschungen so verfeinert, dass es einem Laien wirklich schwerfällt zu erkennen, ob eine Tasche echt oder gefälscht ist. Fast jede Marke hat allerdings Merkmale, die eine Fälschung schnell entlarven. 

Die sechs wichtigsten Punkte, woran man eine echte Chanel 2.55 erkennt: 

1. Logo: Zwei ineinander verhakte Buchstaben, die voneinander wegschauen. 

2. Echtheitskarte: Jede Handtasche wird bei den offiziellen Chanel-Shops wahnsinnig schön und aufwendig verpackt. Das Wichtigste ist allerdings die Authenzitätskarte mit geprägter Seriennummer. 

3. Seriennummer: Im Inneren der Tasche ist eine Seriennummer. Meist in der unteren linken Ecke oder auf dem Reißverschluss. Die Seriennummer muss mit der Nummer auf dem Echtheitszertifikat übereinstimmen. 

4. Material: Gutes Leder fühlt man einfach! Die Tasche ist aus einem sehr wertvollen und exclusiven Material hergestellt. Eine Tasche aus unechtem Leder ist immer ein Fake.

5. Naht: Perfekte Verarbeitung! 

6. Applikationen: Sind sie auf der Chanel 2.55 in Silber, ist auch das Logo im Inneren Silber. Das Gleiche gilt natürlich auch für die Goldapplikationen. 

 Wie erkennt man eine gefälschte Tasche? Woran unterscheidet sich eine gefakte Tasche von einer echten Designertasche. Wo kauft man am Besten eine gebrauchte Designer Handtasche? Sechs Merkmale um eine echte Chanel Handtasche zu erkennen. BeFifty Blog für Frauen über 40 und ab 50. Beate Finken.

 
Mein Tipp: Kauft Eure Taschen über Anbieter, die eine Echtheitsgarantie anbieten.

Den perfekten Überblick über alle Second Hand Designertaschen, die online angeboten werden, bekommt Ihr über Catchys. Kennt Ihr nicht? Dann klickt mal hier. Im Blog Post "Lost im Second Hand Dschungel? - so findet Ihr schnell und sicher Eure Designertasche" habe ich ausführlich über Catchys geschrieben. Ihr wollt erst mal Platz schaffen, bevor Ihr neu einkauft? Dann klickt hier. Im Blog Post “Endlich Ordnung! Tipps für einen perfekten Kleiderschrank” bekommt Ihr jede Menge Infos zu dem Thema. 


Eure Beate


Catchys stand mir für diesen Blog Post beratend zur Seite und hat mich mit jeder Menge Information versorgt. Herzlichen Dank dafür.

©Fotos: Catchys 

 

 

 kb

DAWN - cool, stylisch und ökologisch korrekt!

DAWN - cool, stylisch und ökologisch korrekt!

Wie haltbar ist eigentlich eine Strumpfhose für über 20 Euro?

Wie haltbar ist eigentlich eine Strumpfhose für über 20 Euro?