Wann, wenn nicht jetzt...

... ist es Zeit für alles, was das Leben wirklich reicher macht? Für ein gelebtes, lässiges Selbstverständnis von Frauen, die sich mit + – 50 wohler, entspannter und besser fühlen als je zuvor – und genau das ausstrahlen. BeFifty ist ein Blog von drei dieser erfolgreichen Frauen – mit sehr konkreten statt allgemeinen Profi-Tipps und Themen rund um Fashion / Beauty / Travel.  Also los: Like to BeFifty.

Beate (Travel), Vanessa (Beauty) und Mischa (Fashion) (v.l.n.r.)

Label to watch - NASCHBAG

Label to watch - NASCHBAG

Heute haben wir für Euch einen ganz besonderen Teil unserer Serie "Label to watch", in der wir Euch Marken und Gründerinnen vorstellen, die uns aufgefallen sind und die wir Euch gerne zeigen möchten. Mit wundervollen Produkten, (meist) von Frauen für Frauen. Wir lieben Gründerinnen und haben vollen Respekt vor der Leistung.  

Naschbag hat uns gefragt, wie unsere ganz persönliche BeFifty-Naschbag aussehen würde und wir haben mit viel Herzblut und Begeisterung unsere ganz eigene BeFifty-Tasche entworfen. Und so kam dieser ganz besondere Moment zustande, als wir unseren Mädchentraum mit Ü50 leben durften: eine Handtasche nach unseren eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen mitgestalten. Das Resultat: drei komplett verschiedene Modelle. So wie die BeFiftys Beate, Vanessa und Mischa halt sind, grundverschieden und doch in den wichtigen Punkten ganz nah beieinander. Die drei Modelle stellen wir Euch in den nächsten Tagen vor. Lasst Euch überraschen! Und es gibt auch einen BeFifty-Rabattcode für alle, die genau so begeistert sind wie wir. Und jetzt zu Naschbag und Anne-Nathalie und Cristina. 

 

NASCHBAG

Wenn eine Französin und eine Italienerin gemeinsam ein Label gründen und Taschen designen, dann kann nur etwas Gutes dabei rauskommen: Anne-Nathalie und Cristina haben sich vor 16 Jahren über ihre Kinder kennengelernt und wurden enge Freundinnen. Weil sie die perfekte Tasche nicht finden konnten, haben sie ihr eigenes Label gegründet: Naschbag. 

Und das finden die BeFiftys einfach klasse: Wenn Frauen ihre Träume verwirklichen, ihr Leben selbstbewusst mit viel Herzblut leben und für ihre Ideen „brennen“.

Neben sehr gutem Design und hervorragender Qualität ist bei Naschbag die Transparenz ein großes Thema. Naschbag legt sehr genau offen, wo der Ursprung jeder Tasche ist.

Leder ist nämlich längst kein "unschuldiges“ Naturprodukt mehr. Es wird zum Großteil in Billiglohnländern hergestellt, wo Arbeit-, Umwelt- und Tierschutzstandards kaum eine Rolle spielen. Die Naschbag-Taschen werden ausschließlich aus Leder hergestellt, das 100 % chromfrei gegerbt wurde und aus Italien und Frankreich stammt. Jede Naschbag-Tasche ist ein Unikat, da sie in Handarbeit hergestellt wird.  

Und Anne-Nathalie hat mir bei unserem letzten Telefonat ein kleines Geheimnis verraten: Das Leder der Naschbag-Taschen kommt aus der gleichen Gerberei wie das der Taschen von Hermès und Alexander Wang. Somit sind die Taschen ja irgendwie ein wenig „verwandt“, und Naschbag ist die kleine Schwester, die sehr cool und besonders ihren eigenen Weg geht. 

 

Das gefällt uns! 

Eure Beate 

 

P.S. Warum Naschbag? Es kommt von "Naschen" und "Bag". Anne-Nathalie und Cristina fanden als Französin und Italienerin das Wort Naschen typisch deutsch. Es ist unübersetzbar, weder ins Französische, Italienische noch ins Englische. Und sie hätten nie gedacht, dass die Deutschen ein Naschvolk sind. Das gefällt uns, oder, wie Anne-Nathalie und Cristina sagen würden: "On adore!" 

Hier kommt Ihr zu Naschbag: www.naschbag.com

  Die Gründerinnen von NASCHBAG: Cristina und Anne-Nathalie     kb

Die Gründerinnen von NASCHBAG: Cristina und Anne-Nathalie

kb

WE LOVE BAGS - BeFifty goes Naschbag (1)

WE LOVE BAGS - BeFifty goes Naschbag (1)

Worauf sich die BeFiftys seit Monaten gefreut haben

Worauf sich die BeFiftys seit Monaten gefreut haben